Skyline 2018-03-27

Die jungen Wilden!

Fachkräftemangel ist ein Schlagwort des letzten Jahres. Auch bei Skyline Express gab es im Sommer 2017 für zwei bis drei Monate einen Engpass in der Seefracht-Abteilung. Die Personalplanung ist in der heutigen Zeit ein ganz wichtiger Faktor des Erfolges als Dienstleister. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter wird immer wichtiger, um die Beständigkeit zu gewährleisten, die von Kunden so sehr geschätzt wird.

 

Hierbei immer wichtiger ist das Thema „Employer Branding“, um sich auf dem Arbeitsmarkt bei den Fachkräften entsprechend zu positionieren. Hier investieren die Logistik-Profi s aus Lage viele Ressourcen: Angefangen bei Online Portalen wie XING etc., bis hin zu einer „Wohlfühlmanagerin“. Dabei hat eine Mitarbeiterin, die nah an der Geschäftsleitung arbeitet, stets ein offenes Ohr für die Mitarbeiter und kümmert sich um Annehmlichkeiten wie etwa wöchentlich frische Blumen und Obst für das Büro.

 

Gleich drei neue Mitarbeiter wurden Anfang 2018 eingestellt – ein Rekord bislang. Skyline Express hat auch im neuen Jahr schon Wachstum bei bestehenden Geschäften, wie auch Erfolge bei der Gewinnung von Neukunden und Projekten verzeichnen können. „Ich halte es wie Sir Richard Branson (Virgin) der immer schon seine Mitarbeiter an erste Stelle gesetzt hat. Dieser Umweg macht viel Sinn, denn nur wenn Menschen Spaß an ihrer Tätigkeit haben sind sie bereit alles zu geben. Eine Philosophie die bei uns durchweg gelebt wird und sich bisher stetig ausgezahlt hat, wie man auch an unserem Anstieg der Geschäfte erkennen kann.“, erklärt Volker Sim, CEO von Skyline Express. Zudem werden die Mitarbeiter auch in Planung und Management eingebunden: So wird die langfristige Zielsetzung in Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern festgelegt. Gemeinsam wird gerade an der Strategie 2025 gearbeitet. So identifizieren sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen und sind auch bereit sich vermehrt für das Unternehmen einzusetzen.

 

Um den langfristigen Erfolg zu gewährleisten werden die Mitarbeiter regelmäßig intern geschult. So brauchen die Mitarbeiter Knowhow, um die Aufträge individuell, schnell und effi zient abwickeln zu können. Die operative Geschäftsleitung, Michaela Bergmann und Hauke Langert, verfügen über 20 Jahre intensive Erfahrung im Umgang mit Carriern, Kunden und Problemen. Diese Erfahrung zu teilen und trotzdem junge Mitarbeiter selbstständig arbeiten zu lassen, erfordert einen vertrauensvollen Kontakt zwischen Leitung und Sachbearbeitung. Kein Mitarbeiter bekommt dabei vorgeschrieben, wie er seine Aufträge abzuwickeln hat, solange es funktioniert und der Kunde glücklich ist. Um eine gute Kommunikation und Lernfortschritt zu gewährleisten, kommen die Abteilungen zudem alle zwei Wochen zusammen und tauschen sich aus – was war gut, was weniger und was lernen wir daraus? Fehler passieren natürlich auch bei Skyline Express; daraus zu lernen ist wichtig.

 

Der Erfolg ist immer in den Köpfen der Mitarbeiter – proaktiv alle Fehlerquellen zu minimieren das Ziel. Böse Überraschungen braucht kein Mensch.

 

« Zurück zur Übersicht