Skyline 2018-03-26

Über den Wolken...

Der Mitarbeiter Heinrich Mergel ist ein Überflieger, sozusagen. Er arbeitet im Team Luftfracht und fliegt sogar privat. „Ich liebe das Fliegen und habe mir den Traum von der Pilotenlizenz erfüllt. Regelmäßig fliege ich mit einer Cessna zu den Nordseeinseln oder auch zu anderen Zielen, die mir meine Fluggäste vorgeben“ schwärmt der 38-jährige. Bei Skyline Express ist Mergel für die Abwicklung und Organisation von Luftfrachtsendungen, sowie Zollfragen aller Art zuständig. Er überwacht die Zoll-Bewilligungen und schult Mitarbeiter. Zudem ist er als Ausbilder tätig und begleitet die Auszubildenden durch die umfangreiche Ausbildung.

 

Auch Asienreisen stehen hin und wieder an, genauso wie der regelmäßige Besuch der asiatischen Partner. „Durch die kulturellen Unterschiede ist es immer wieder spannend und man muss sich neu darauf einlassen. Deshalb sollte man als Mitarbeiter in einer internationalen Spedition mit einer derart hohen Kunden- bzw. Partnerorientierung wie unserer, immer flexibel und offen sein. Auch Fingerspitzengefühl ist hier gefragt.“

 

Mergel lebt seit seinem achten Lebensjahr in Ostwestfalen-Lippe. Ursprünglich kommt er aus Kasachstan, fühlt sich aber hier heimisch. „Besonders Bielefeld ist mir als Heimatstadt ans Herz gewachsen. Es ist für mich eine kleine Großstadt die alles zu bieten hat!“ erläutert Mergel. Neben dem Beruf treibt er viel Sport - Fußball und Jogging.

 

Bevor der sportliche junge Mann zu den Logistik-Profis aus Lage kam, arbeitete er bei DHL (Betreuung und Abfertigung von Aufträgen eines Großkunden). Nach einer beruflichen Pause und einer zweijährigen Berufsfußballer-Karriere beim DSC Arminia Bielefeld, die durch eine Verletzung beendet wurde, kam er im Mai 2006 zu Skyline Express. „Für Skyline Express habe ich mich entschieden, da ich gerne etwas mit Luftfracht machen und in ein junges Team mit überschaubarer Größe hinein kommen wollte. Bei Skyline Express arbeitet man nicht wie bei großen Unternehmen nur die selben Vorgänge ab. Es sind hohe Flexibilität, Serviceorientierung und Teamfähigkeit gefragt.“

 

« Zurück zur Übersicht