Globales 2016-07-01

VERIFIED GROSS MASS (VGM)

Anforderungen ab dem 01.07.2016: Informationen zu der Container-Gewichtsüberprüfung

Um die Sicherheit in der Transportkette zu verbessern hat die International Maritime Organisation Änderungen zur Safety of Life at Sea - Konvention vorgenommen. Diese Änderungen besagen, dass sich alle Versender an die Richtlinien zur Containergewicht-Verifizierung (Verified Gross Mass = VGM) zu halten haben, welche am 01. Juli 2016 in Kraft treten wird. Nachfolgend möchten wir Sie gerne über die Grundprinzipien der neuen Anforderungen informieren.

Verified Gross Mass (VGM)
Das VGM ist das Gesamtgewicht eines Vollcontainers, bestehend aus Warengewicht, Stau- und Ladungssicherungsmaterial und Container-Tara. Es gibt zwei Methoden zur Berechnung des VGM welche wir im Folgenden erläutern werden.

Berechnung des VGM

  • Methode 1 – Wiegen
    Der Versender wiegt den beladenen Container mit einer kalibrierten und zertifizierten Waage. Diese Methode ist besonders gut geeignet für Güter deren Gewicht im Voraus nicht genau bestimmt werden kann (z.B. Altmetall oder Schüttgut wie z.B. Getreide)

  • Methode 2 – Berechnung
    Es wird die Summe der einzelnen Gewichte errechnet, d.h. Warengewicht +Verpackung (Paletten, Staumaterial, Sicherungsmaterial im Container) + Container-Tara, zertifiziert und genehmigt durch eine autorisierte Stelle. Das Container-Tara ist an der Außenseite eines jeden
    Containers abzulesen.


No VGM, No Load!
Ein Container ohne VGM darf nicht auf ein Seeschiff verladen werden. Der Versender ist verantwortlich für eventuelle Strafen und Kosten, die sich aus einer Containeranlieferung ohne VGM ergeben könnten. Das VGM muss vor Anlieferung am Seehafen übermittelt werden. Sollte das VGM nach der Ankunft des Containers am Terminal übermittelt werden, oder sollte sich nach Kontrolle eine Differenz zwischen VGM und aktuellem Gesamtgewicht
herausstellen, können Extrakosten für die Änderung der Stauplanung und Containerumstau im Terminal entstehen, welche zu Lasten der Ware gehen.

Bei Rückfragen zu den Neuerungen stehen wir Ihnen jeder Zeit gerne zur Verfügung.

« Zurück zur Übersicht